Navigation

Aufstellung von Wärmepumpen

Ein nicht zu Wohnzwecken verwendeter Raum, wie z. B. ein Kellerraum, ein Abstellraum, ein Hausarbeitsraum oder auch die Garage, können für die Aufstellung einer Wärmepumpe genutzt werden. Der Platzbedarf ist dabei nicht größer als für einen konventionellen Heizkessel.

Aufstellung von Wärmepumpen
Aufstellung der Wärmepumpe im Kellerraum, © Dimplex

Zusätzlicher Platzbedarf ist gegebenenfalls für einen Pufferspeicher und/oder einen Warmwasserspeicher zu berücksichtigen. Wärmequellenanlage und Wärmepumpe sollten nicht weit voneinander entfernt liegen, um lange Leitungswege und damit Wärmeverluste zu vermeiden. Für die Außenaufstellung konzipierte Geräte werden vor allem als Luft/Wasser-Wärmepumpe angeboten. Hier ist zu beachten, dass das Gehäuse in ausreichender Form gegen Korrosion geschützt ist. Die Herstellerangaben sind unbedingt zu beachten.

Bei außen aufgestellten Wärmepumpen müssen Luftschallemissionen durch Strömungs- und Ventilatorgeräusche beachtet werden, die vor allem bei Luft/Wasser-Wärmepumpen auftreten können. Hier ist es wichtig, bereits im Vorfeld den Geräuschemissionspegel vom Hersteller zu erfragen.

Außenaufstellung einer Luft/Wasser-Wärmepumpe, © Vaillant
AEG Haustechnik Clage DEVI Dimplex Stiebel Eltron Vaillant HEA ZVEI