Navigation

Heizungsanlage

Die Wärmeabgabe erfolgt wie bei jeder Zentralheizung über Heizkörper (Konvektoren, Radiatoren) oder integrierte Heizflächen, wie z. B. eine Fußbodenheizung. Die Fußbodenheizung eignet sich besonders für den Betrieb von Wärmepumpen, da niedrigere Vorlauftemperaturen (30 °C bis 40 °C) für die Wärmepumpe ideal sind. Auch für Vorlauftemperaturen von über 55 °C gibt es mittlerweile ausgereifte Geräte. Diese sind besonders für den Ersatz von Heizkesseln in Altbauten interessant, da so die vorhandenen Heizkörper erhalten bleiben.

Die Warmwasserversorgung erfolgt zentral über einen Speicher. Sie kann auch getrennt von der Wärmepumpenanlage dezentral über Durchlauferhitzer und Kleinspeicher vorgesehen werden.

Heizungsanlage
Luft-Wasser-Wärmepumpe, © Dimplex
AEG Haustechnik Clage DEVI Dimplex Stiebel Eltron Vaillant HEA ZVEI