Navigation
Wärmebedarf und Förderung
Wärmepumpe

© Vaillant

Wärmebedarf und Förderung

Wichtig bei der Planung: Der Wärmebedarf

Bei der Planung von Wärmepumpen-Anlagen ist eine genaue Dimensionierung vorzunehmen, denn sowohl überdimensionierte als auch unterdimensionierte Geräte arbeiten nicht effektiv und führen daher häufig zu höheren Anlage- und Betriebskosten. Die Ermittlung des Norm-Gebäude-Wärmebedarfs (QN) erfolgt nach DIN EN 12831. Folgende Werte sind ungefähr zu erwarten:

  • Altbau mit zeitgemäßer Wärmedämmung: ca. 75 W/m 2
  • Neubau mit guter Wärmedämmung: ca. 40 bis 50 W/m 2
  • Niedrigenergiehaus: ca. 30 W/m 2
  • Passivhaus: ca. 15 W/m 2
© contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Der spezifische Wärmebedarf wird mit der zu beheizenden Wohnfläche multipliziert und ergibt den gesamten Wärmebedarf. Zu beachten ist, dass es sich bei den Angaben um grobe Abschätzungen handelt und ein Fachmann eine detaillierte Berechnung durchführen muss.

Eine stets aktuelle Datenbank mit allen Förderungen von Bund, Ländern, Gemeinden und Energieversorgern finden Sie hier.