Navigation
Eine starke Kombination: Wärmepumpe plus Photovoltaik
Wärmepumpe

© Glen Dimplex

Eine starke Kombination: Wärmepumpe plus Photovoltaik

Immer mehr Hauseigentümer mit einer Photovoltaikanlage nutzen ihren selbsterzeugten Strom im eigenen Heim. Allerdings hat die Eigenstromerzeugung ein großes Handicap: Der Strom lässt sich in der Regel nicht dann nutzen, wenn die Sonne scheint. Notwendig sind ein Batteriespeicher und ein Energiemanagementsystem. Managementsysteme berechnen mit Hilfe von Leistungsvorhersagen wie viel Solarstrom selbst erzeugt und verbraucht wird, und wie viel eingespeist oder dazu gekauft werden muss. Außerdem werden Verbräuche so gesteuert, dass Geräte hauptsächlich während der Sonnenstunden in Betrieb sind und Energie verbrauchen.

© slavun - stock.adobe.com

Eine Wärmepumpe lässt sich gut als Verbraucher in ein solches System integrieren. In Kombination mit einer Photovoltaikanlage lassen sich ganzjährig rund 30 Prozent des Strombedarfs der Wärmepumpe abdecken, in Kombination mit einem intelligenten Managementsystem bis zu 50 Prozent.