Navigation

Elektronische Durchlauferhitzer

Bei der dezentralen Warmwasserbereitung ist der Elektro-Durchlauferhitzer erste Wahl. Moderne elektronische Durchlauferhitzer sind günstig in der Anschaffung, verursachen praktisch keine Wartungskosten und benötigen nur dann elektrische Energie, wenn warmes Wasser benötigt wird. Neben der Energie- und Wasserersparnis hat der Nutzer auch große Komfortgewinne. Das Gerät ist gradgenau einstellbar und hält diese Temperatur auch unter ungünstigen Bedingungen. Außerdem ist das Wasser durch die kurzen Leitungswege sofort verfügbar.

Elektronische Durchlauferhitzer
© AEG Haustechnik

Funktionsweise

Das Wasser im Durchlauferhitzer wird beim Durchfluss von einem Blankdraht-Heizsystem erwärmt. Ein Mikroprozessor sorgt dafür, dass die gewählte Wassertemperatur gradgenau eingehalten wird. Die Heizleistung des Durchlauferhitzers bestimmt die zur Verfügung stehende Warmwassermenge. In der Praxis werden häufig komplette Wohnungen bzw. Bäder mit einem Gerät versorgt. Die Geräte sind relativ kompakt gebaut und quasi überall installierbar. Sie werden mit Drehstrom betrieben und sind mit Nennleistungen von 18, 21, 24 und 27 kW verfügbar. Die Installation muss durch einen Elektrofachmann erfolgen!

Je höher die Heizleistung, desto mehr Wasser kann auf eine gewünschte Temperatur erwärmt werden. Folgende Faustformel für die Erwärmung von Trinkwasser auf Duschtemperatur von 38 °C ist üblich:

Formel Durchlauferhitzer

Hydraulische Durchlauferhitzer schalten bei Überschreiten eines erforderlichen Wasserfließdrucks immer die volle Heizleistung ein. Bei Wasserdruckschwankungen kommt es damit zwangsläufig zu unangenehmen „Wechselduschen“. Besser und effizienter arbeiten elektronische Durchlauferhitzer, die mit Mikroprozessor-Technologie ausgestattet sind und ständig die Heizleistung in Abhängigkeit von Sollwert, Durchflussmenge und Zulauftemperatur regeln. Ergebnis: Druckschwankungen im Wassernetz und wechselnde Einlauftemperaturen werden direkt ausgeglichen, die Auslauftemperatur bleibt gradgenau konstant.

Aus diesem Grunde ist der Kauf eines elektronischen Durchlauferhitzers zu empfehlen.

Elektronische Durchlauferhitzer sind energieeffizienter

Elektronische Durchlauferhitzer können einen großen Beitrag zum effizienten Strom- und Wasserverbrauch im Haushalt liefern und sind nicht nur aus energetischer erste Wahl. Bei den Geräten entfällt im Gegensatz zu hydraulischen Geräten die Beimischung von kaltem Wasser zur Erreichung der Wunschtemperatur. Dadurch verbessert sich der Wirkungsgrad deutlich und man erreicht Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent gegenüber hydraulischen Geräten.

Kombination mit Wärmepumpe oder thermischer Solaranlage

Die dezentrale Warmwasserbereitung mit elektronischen Durchlauferhitzern erhöht in Verbindung mit Wärmepumpen nachhaltig die Systemeffizienz. Grund: Die Erzeugung von hohen Temperaturen für die Warmwasserbereitung kann die Wirtschaftlichkeit einer Wärmepumpe bei hohen Anforderungen an Temperatur und Menge verringern. Wird gleichzeitig in die dezentrale Warmwasserversorgung mit elektronischen Durchlauferhitzern investiert, amortisiert sich diese Ausstattung durch eine kleinere Dimensionierung und eine höhere Effizienz der Wärmepumpe relativ schnell.

Elektronische Durchlauferhitzer können auch gemeinsam mit einer Solaranlage eingesetzt werden. In diesem Verbund dient der elektronische Durchlauferhitzer zur Nacherwärmung der Differenz zwischen gewählter Wunschtemperatur und dem vorgewärmten Wasser im Solarspeicher. Diese Kombination ist eine Möglichkeit, die jeweiligen Vorzüge der dezentralen mit der zentralen Warmwasserbereitung zu kombinieren.

Ausstattungsmerkmale

Elektronische Durchlauferhitzer haben einiges zu bieten. Es gibt die Geräte in unterschiedlichen Ausstattungsstufen. Top-Geräte haben folgende Ausstattungsmerkmale

  • Digitalanzeige für Temperatur, Durchflussmenge, Energieverbrauch, Uhrzeit, Kosteneinsparung u.ä.
  • Funk-Fernbedienung
  • ECO-Taste und einstellbare Wellness-Dusch-Programme
  • Einstellung von unterschiedlichen Wunschtemperaturen
  • Sicherheitsfunktionen wie Temperaturwarnblinker, Verbrühschutz und Kindersicherung,
AEG Haustechnik Clage DEVI Dimplex Stiebel Eltron Vaillant HEA ZVEI