Navigation

​Praxishinweise

Für die Planung sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Die Außenluftansaugung sollte möglichst auf einer straßenabgewandten Seite vorgesehen werden.
  • Die Fortluftführung möglichst auf der windabgewandten Seite. Dabei sind mindestens 3 m Abstand von der Außenluftansaugung einzuhalten.
  • Bei der Kondensatabführung einen Kondensatablauf vorsehen (auf Frostfreiheit achten)
  • Schwingungsfreie Aufstellung des Gerätes möglichst innerhalb der thermischen Hülle und Entkoppelung des Gerätes vom Luftleitungsnetz vorsehen
  • Kurze Luftleitungswege einplanen. Verwendung von glattwandigen Luftleitungen, z. B. Wickelfalzrohren
  • Verlegung der gesamten Luftleitungen möglichst innerhalb der wärmegedämmten Hülle
  • Wärmedämmung der Luftleitungen innerhalb und außerhalb der thermischen Hülle (Außen- und Fortluftleitungen Dampfdicht) berücksichtigen.
  • Auslegung der Luftleitungen mit niedrigen Luftgeschwindigkeiten (Zuluft ≤ 3 m/s, Abluft ≤ 4 m/s),
  • Installation von Zu- und Abluftschalldämpfern
  • Zuluftnacherwärmung zur Sicherstellung einer behaglichen Zulufttemperatur (> 16 °C) .
  • Bedienelemente mit Filterwechsel-, Betriebszustands- und Störanzeige möglichst an zentraler Stelle anordnen.
AEG Haustechnik Clage DEVI Dimplex Stiebel Eltron Vaillant HEA ZVEI